Home Navigation

Firmengeschichte

Im Jahre 1898 übernahm Johann Spillmann-Staub das Malergeschäft von Heinrich Streuli am Bleicherweg und dislozierte als dynamischer Jungunternehmer - bereits sechs Jahre später - an die Höschgasse 53.

1939 wurde der Betrieb an den jetzigen Standort Florastrasse 56 und 58 verlegt. Mit Fleiss und guter Arbeit führte Johann Spillmann das Geschäft erfolgreich durch die Kriegs- und Krisenjahre und übergab dieses 1945 seinem Sohn Jean Spillmann-Zuppinger. Vom Bauboom der 50er und 60er Jahre profitierend, florierte das Malergeschäft weiter.

1974 wurde es in eine Kollektivgesellschaft umgewandelt. Das war auch die Zeit, als Jean Spillmann-Zuppinger den Betrieb an seinen Sohn Hans-Rudolf Spillmann übergab.

21 Jahre später 1995 wurde die Firma an Hans Klöti, der 40 Jahre der bisherigen Firmengeschichte vom Lehrling bis zum Geschäftsleiter miterlebt hatte, übergeben. Unterstützt wurde er von seinem Sohn Roland Klöti, der mit der Ausbildung zum eidg. dipl. Malermeister und die Absolvierung der Unternehmerschulung SIU für Kontinuität auf hohem Nieveau sorgte. Erstmals seit 96 Jahren verschwand der Name Spillmann in der Firmengeschichte. Mit gleichbleibendem Logo - mit 14 weissgekleideten Malern - hiess die Firma nun Klöti Malergeschäft. 1997 wurde das Klöti Malergeschäft in eine  Aktiengesellschaft umgewandelt.

2004 hat Hans Klöti die Aktienmehrheit an seinen Sohn Roland Klöti, der bereits seit 16 Jahren im Betrieb tätig ist, übergeben.

2011 haben wir nach erfolgreichen Jahren eine Filiale an der Engelwisstrasse 4 in Bülach aufgebaut. Aus einem alten Autospritzwerk konnten wir mit einem Umbau des bestehenden Spritzwerk und einem neuen Anbau mit Lager und Büros einen modernen Standort realisieren. Mit diesem Schritt können wir unsere Kunden im Zürcher Unterland noch besser bedienen.

Mit zwei Standorten Zürich und Bülach und einer neuen und modernen Infrastruktur sind wir überzeugt, unsere Kunden noch schneller und flexibler bedienen zu können.